57SX Serie für leichtere Böden

57SX, Spatenmaschine, Spaten, Saatbettbereitung, Bodenbearbeitung, Gute Bodenbearbeitung 57SX, Spatenmaschine, Spaten, Saatbettbereitung, Bodenbearbeitung, Gute Bodenbearbeitung, Gezogene spatenmaschine, 57SX, Spatenmaschine, Spaten, Saatbettbereitung, Bodenbearbeitung, Gute Bodenbearbeitung 57SX Serie für leichtere Böden 57SX Serie für leichtere Böden 57SX Serie für leichtere Böden 57SX, Spatenmaschine, Spaten, Saatbettbereitung, Bodenbearbeitung, Gute Bodenbearbeitung 57SX Serie für leichtere Böden 57SX Serie für leichtere Böden 57SX Serie für leichtere Böden 57SX Serie für leichtere Böden 57SX Serie für leichtere Böden 57SX, Spatenmaschine, Spaten, Saatbettbereitung, Bodenbearbeitung, Gute Bodenbearbeitung 57SX, Spatenmaschine, Spaten, Saatbettbereitung, Bodenbearbeitung, Gute Bodenbearbeitung, 57SX, Spatenmaschine, Spaten, Saatbettbereitung, Bodenbearbeitung, Gute Bodenbearbeitung, Fendt, Fendt Feldtage 2012 57SX Serie für leichtere Böden 57SX Serie für leichtere Böden 57SX Serie für leichtere Böden

Die Imants-Spatenmaschinen sind auch in vielen  Varianten erhältlich. Bodenbearbeitung kombiniert mit Saatbettbereitung ist mit einer enormen Kapazität möglich. Die Serie 57SX ist die größte Serie, die Imants für die normale Bodenbearbeitung baut (von 15 bis 35 cm Tiefe), wie es für die meisten Ackerbaupflanzen üblich ist.

 
Diese schwer gebaute Spatenmaschine ist für große Ackerbau- und Lohnunternehmen gedacht, wo eine sehr hohe Kapazität und niedrige Kosten pro Hektar für die Bodenbearbeitung sehr wichtig sind. Diese Spatenmaschinen sind für Traktoren ab 250 PS geeignet. Die ideale Geschwindigkeit einer 57SX-Spatenmaschine liegt bei 9 km/h, womit man für 3 m eine Kapazität von 2,5 ha pro Stunde erreichen kann.
Die 57SX 300 PLH ist durch ihre Arbeitsbreite von 3 m auch noch mit Sätechnik zu kombinieren. Außerdem kann man auch eine kleine Parzelle damit umgraben.  
Für das Ausland (die größten Ackerbaugebiete der Welt) ist diese 57SX-Serie auch mit 4,5 m Arbeitsbreite erhältlich. Die Maschine hat dann eine Kapazität von 3,75 ha pro Stunde.
Hauptbodenbearbeitung und Saatbettbereitung, eventuell in Kombination mit einer Pflanz- oder Setzmaschine, kann jetzt in einem einzigen Arbeitsschritt mit einer enormen Kapazität gemacht werden. Die bekannten Vorteile des Umgrabens wie die Mischwirkung, der bessere Wasserhaushalt, das Fehlen einer Pflugsohle und die bessere Ausnutzung der Düngestoffe werden dadurch nicht gemindert.

Konzept

Die Spatenmaschine hat eine ideale Arbeitsgeschwindigkeit von 9,0 km/h, wodurch eine Kapazität von bis zu 2,6 Hektar pro Stunde erreicht werden kann. Um diese hohe Geschwindigkeit zu erreichen, hat die Maschine eine Spatenwelle mit 6 Spatenarmen pro Kranz. Der große Durchmesser der Spatenwelle ermöglicht es, große Mengen von Pflanzenresten durch die biologisch aktivste und sauerstoffreiche Ackerkrume zu mischen. Hinter der Spatenwelle befindet sich die große und angetriebene Krümlerwalze. Diese sorgt für ein schön gleichmäßig angedrücktes Saatbett, das für die Keimung der Saat notwendig ist. Um unter allen Umständen umgraben zu können, ist die Maschine in der Standardausführung mit hydraulischer Krümlerwalzenentlastung ausgestattet. Damit wird, wo nötig, Gewicht von der Krümlerwalze gezogen, wodurch das gewünschte Saatbett entsteht. Das kann nötig sein, wenn schwere Sämaschinen aufgebaut werden oder wenn der Boden nicht fest genug ist.

Kapazität

Bodenbearbeitung und Saatbettbereitung sind mit einer Imants 57SX billiger als mit einem Pflug. Vergleichen Sie Ihre Arbeitsschritte mal mit der 57SX-Spatenmaschine und Sie werden zu einem erstaunlichen Schluss kommen!
Billiger, effizienter und eine bessere Keimung als Resultat. Kurz gesagt – sie spart Geld! Wenn Sie die Spatenmaschine mit einer Sämaschine kombinieren, können Sie noch einmal einen Extra-Arbeitsschritt einsparen.

Anwendung

Große Ackerbaubetriebe, bei denen Kraftstoff- und Arbeitskosten viel Einfluss auf den Saldo haben sowie vor allem Lohnunternehmen, die in kurzer Zeit viele Hektar zu niedrigen Kosten bearbeiten können.
 
  • Arbeitserleichterung
  • Kraftstoffeinsparung
  • Bis 2 Hektar pro Stunde
  • Intensive Bodenbearbeitung
  • Bessere Bodenqualität
  • Fertiges Saatbett
  • Höhere Erträge
  • Kein Pflugsohle
  • Nur 1 Arbeitsgang
  • Einfach Maisstroh einarbeiten
  • Kombination mit Sätechnik
  • Gute Mischwirkung
  • Bessere Zersetzung von organischem Material
  • Besserer Wasserhaushalt
  • Weniger Verdichtung
  • Bessere Bodenstruktur
  • Perfekt angedrücktes Saatbett mit der Krümlerwalze
  • Einzigartige Spatenwelle
  • Schneller aufgewärmtes Saatbett
  • Enorme Kapazität
Imants 57 rotary spader trailed
57SX300PLH with Fendt 936
57SX300PLH met Claas
''Kosten Spatenmaschine um etwa 30 % niedriger als bei der Standardvari…

Christian Janninhoff (LU Janninhoff)

''Kosten Spatenmaschine um etwa 30 % niedriger als bei der Standardvariante mit Pflug.'' --- ''Die Spatenmaschine wurde zum einen für den Spargelanbau beschafft, aber eben auch für die Grundbodenbearbeitung vor der Maisaussaat und im Getreide in der Kombination mit einer Sämaschine zur Bodenbearbeitung und Aussaat in einer Überfahrt“, so Christian Janinhoff. Die Kosten für die Dienstleistung und den Maschineneinsatz lägen damit um etwa 30 % niedriger als bei der Standardvariante mit Pflug. So ein ganzjähriger Einsatz der aufwendigen Technik umsetzbar. „ --- Ein großer Vorteil der Spatenmaschine sei aus ackerbaulicher Sicht die gute Durchmischung und Einarbeitung des organischen Materials ohne die Entstehung einer Strohmatte im Boden: „Selbst die Aussaat in Maisstroh oder Zwischenfrucht ist damit kein Problem mehr. --- http://lu-web.de/redaktion/news/lu-janinhoff-spargel-spezial/ --- Johannes Rohmann, Redaktion LOHNUNTERNEHMEN Der Artikel ist in der Zeitschrift LOHNUNTERNEHMEN Ausgabe Januar 2017 erschienen.


Christian Janninhoff
LU Janninhoff